From the Blog

Prag Harley Days: Bikes, Bier und jede Menge Chrom

Von Freitag, 02.09. bis Sonntag, 04.09.2016 fanden die 3. Prag Harley Days statt. Auf dem Messegelände Výstaviště Praha Holešovice war alles für die große Party und das Wohlbefinden der Biker vorbereitet. Von der Motorradausstellung über Klamotten- und Fressstände, Bierausschank oder Jack Daniels Truck – hier wurde jeder feier- und kaufwütige Eisentreiber fündig. Perfekt organisiert vom HOG-Praha Chapter und dem Prager Harley Club (ältester Harley Davidson Club der Welt – seit 1928) stand der Sause nichts mehr im Weg.

Seit der ersten Ausgabe der Harley Days zieht es jedes Jahr immer wieder die gleichen Biker nach Prag und so sah man bei der Einfahrt auf das Gelände viele bekannte Gesichter. Doch was unterscheidet die Prag Harley Days von anderen Veranstaltungen dieser Art?

Prag HarLey Days-1-2Zum einen ist es das Flair der „Goldenen Stadt“, welches einen wiederholt in den Bann zieht. Egal wie oft wir schon in Prag waren, es gibt immer wieder Neues zu entdecken. Jedes Stadtviertel hat seine einzigartige Atmosphäre und so zeigt sich die Stadt gleichzeitig geschäftig und romantisch, prachtvoll und altertümlich oder weltoffen und modern. Deshalb ist auch für den Großteil der Mopedfahrer die Parade am Samstag, quer durch die Innenstadt, das absolute Highlight des Events.

Wenn mehr als 2.500 Biker mit ihren Harleys über die alten Pflasterstraßen quer durch die Altstadt Richtung Wenzelsplatz und Stare Mesto donnern, bejubelt wie Rockstars von unzähligen Zuschauern am Straßenrad, dann können einem schon vor lauter Wonne Gänsehautschauer über den Rücken jagen. Oder ist es doch eher der unvergleichliche Sound –  das Wummern der Zweizylinder -,  der durch die Straßen mit den altehrwürdigen Gebäuden dröhnt, welcher dieses Wohlgefühl auslöst?

Ein weiterer Grund der wachsenden Beliebtheit der Prag Harley Days ist das von den meisten anwesenden (osteuropäischen) Bikern gezeigte „Understatement“. Hier zählt nicht, welche Harley man fährt, ob der Umbau zigtausende von Euro gekostet hat oder ob das passenden Anhängsel im  Glitzerfummel ordentlich zur Schau gestellt wird – nein –  hier zählt noch das Gefühl der Gemeinschaft und dass man FÄHRT, egal ob Sporty oder Dyna, Bopper oder Chopper. Hier kann man ihn noch spüren, den „Spirit of Freedom.

Das passende Rahmenprogramm mit Bikerspielen, organisierten Motorradausflügen, dem Galaabend im Muay Thai-Boxen und viel Live-Musik machten die Harley Days perfekt. Hier feiern Rocker, die ihre Colours stolz tragen (dürfen), neben HOG-Membern, Freebikern und Besuchern eine feucht-fröhliche Party.

Prag HarLey Days-1-6Mit dem werbewirksamen Slogan „Wir verkaufen einen Lebensstil – das Motorrad gibt es gratis dazu“ von Bernhard Gneithing (Marketing-Direktor der Harley-Davidson GmbH) wurde das Kultmotorrad zum  Statussymbol. Egal ob Arzt oder Anwalt,  Unternehmer oder Handwerker, jeder, der das nötige Kleingeld aufbringt, kann auf der Harley zum „Wochenend-Easy-Rider“ mutieren.

Doch zum Glück findet man sie noch, die echten Biker, die den Lifestyle leben und nicht als „coole Modeerscheinung“ nach außen tragen. Die meisten davon sind uns nicht auf großen Treffen, wie der Faaker European Bike Week oder den Hamburg Harley Days begegnet,  sondern bei den kleinen, noch nicht von Kommerz überschwemmten, Prag Harley Days oder auf örtlichen MC-Treffen.

Und so werden wir auch im nächsten Jahr wieder in die „Goldene Stadt“ zurückkehren, um mit unseren tschechischen Freunden die wohl schönste Biker-Party des Jahres zu feiern.

(Text+Fotos: Sandra Baumgartl)

Comments are closed.

error: Content is protected !!