From the Blog

kosmonaut_festival_logo_2015

Kosmonaut Festival 2015: Kraftklub lädt zur 3. Runde

Am 26.6 und 27.6. findet am Stausee Rabenstein bei Chemnitz die dritte Ausgabe des von Kraftklub ins Leben gerufene Kosmonaut Festivals statt. Da das musikalische Aushängeschild Karl-Marx-Stadts dabei ein gehöriges Mitspracherecht beim Line-Up hat, ist das Programm voll mit befreundeten Kapellen, ehemaligen Vorbands oder Acts, für welche die selbsternannten „Original Ostler“ selbst diverse Konzerte eröffnen durften. Als Headliner sollen dieses Jahr, neben Kraftklub selbst natürlich, vor allem die Beatsteaks und K.I.Z die Massen auf das Festivalgelände am Badesee bewegen. Und natürlich der ominöse geheime Headliner.

Die große Unbekannte auf dem Plakat hat bereits seit der Premiere 2013 Tradition. Damals landeten Kraftklub unter dem Namen Die Kosmonauten als Highlight auf der Mainstage, ein Jahr später gaben Fettes Brot den Überraschungsgast. Wer dieses Mal den Slot am Freitagabend vor den Beatsteaks bespielen darf, bleibt bis kurz vor dem Auftritt unter Verschluss, im Online-Wettbüro auf der Homepage des Festivals kann aber jeder seinen Tipp abgeben. Wer am Ende richtig rät, hat die Chance auf ein Wohnzimmerkonzert von K.I.Z.

kosmonaut_festival_webflyer_2015Aber auch das weitere Line-Up hat einige Highlights aus den unterschiedlichsten Musikrichtungen zu bieten. Für die Hip-Hop-Anhänger unter den Festivalbesuchern zeigen sich vor allem der Oberbabo Haftbefehl, sowie die Newcomer-Acts Antilopen Gang und Zugezogen Maskulin als Gründe sich ein Ticket zu sichern. Die Freunde von gitarrenlastiger Indiemusik können sich unter anderem auf Tomte-Urgestein Thees Uhlmann und die Senkrechtstarter von AnnenMayKantereit freuen. Als heimliches Highlight sollte man sich die österreichischen Shootingstars von Wanda keinesfalls entgehen lassen, die im Frühjahr diesen Jahres schon auf ihrer Clubtour, sowie als Support von Kraftklub, in ganz Deutschland eine gehörige Portion Amore hinterließen.

Neben vielen weiteren Bands und einer eigenen Stage für elektronische Musik bietet das Festival dieses Jahr zudem erstmals mit dem Creepy Comedy Klub eine Bühne für Stand-Up-Comedy nach us-amerikanischem Vorbild, präsentiert von Oliver Polak.

Wem das Line-Up für ein gelungenes Wochenende noch nicht reicht, der kann sich von der freundschaftlichen Atmosphäre und der idyllischen Umgebung rund um den Rabensteiner Stausee überzeugen lassen. Dieser darf auch von Festivalbesuchern bis 20 Uhr für Badeaktivitäten genutzt werden. Übermäßiger Alkoholkonsum sollte trotz Bademeister dem fröhlichen Geplansche allerdings nicht vorangehen.

Für Kurzentschlossene gibt es immer noch Festivaltickets ab 72 Euro oder Tagestickets ab 44 Euro. Diese sind allerdings nur noch für Freitag, den 26.6. verfügbar und der Campingplatz ist komplett ausgebucht.

Homepage
Facebook

(Marinus Seeleitner)

Fotos: Kosmonaut Festival Promo