From the Blog

IMG_8064

JIMMY CORNETT: Southern BluesRock in Southern Germany

IMG_8241

Blues-Rock in München

Langsam aber stetig füllt sich der Club des Backstage München mit Fans die auf einen lockeren Abend mit Jimmy Cornett and the Deadmen warten. Ich bin ein wenig früh da und habe anfänglich die Befürchtung die Räumlichkeiten könnten zu einem großen Teil leer bleiben, doch das Publikum ist genauso gechilled wie die Band und lassen sich nicht aus der Ruhe bringen. Am Ende ist der Raum doch brechend voll und die vier Musiker betreten gut gelaunt die Bühne.

Die Stimmung fährt schlagartig nach oben und das Konzert kann beginnen. Jimmy, welcher ein wenig aussieht wie Mike aus Breaking Bad, mit Heisenbergs Hut auf dem Kopf, fängt an zu spielen und der Rest der Gruppe stimmt mit ein. Nach dem ersten Lied begrüßt Jimmy in seinem charmanten hamburgerischen Dialekt das Publikum und gibt zwischen den Lieder ein paar Anekdoten zum besten. Man spürt deutlich dass es sich hier für die Band nicht um die übliche Routine handelt. Sie sind bei jedem Lied, bei jeder Note mit der Seele dabei und dies springt auch auf die Zuschauer über. Immer wieder gibt sich Jimmy neckische kleine Battles mit seinem Lead-Gitarristen Dennis Adamus während Drummer Thomas Raabe im Rhythmus aufgeht. Den Abschuss des Abends bietet jedoch Kontrabassist Frank Jäger, welcher in stylischer Rockstar-Manier sein Instrument auf dem Rücken liegend spielt.

IMG_8212

Rock Ballte in München

Das Publikum tobt! Alle im Raum wippen im Takt mit, selbst hinter der Bar und in den Verkaufsständen. Nach einer Weile tritt Jimmy ans Mikrofon und weist die Zuschauer darauf hin das Kleingedruckte nicht gelesen zu haben. Alle müssen mitsingen! So gibt er die Zeile “I feel like rolling stone and the highway is my home” vor und der ganze Saal singt wie im Fieber mit. Die Stimmung ist unglaublich. Im Anschluss stellt sich die ganze Band nochmal mit einem eigenen Solo vor. Fast hätte man den Einruck es wäre nicht notwendig gewesen, da die Verbindung zwischen Band und Zuschauer zu diesem Zeitpunkt eh schon so dynamisch und intensiv ist. Doch auch dieser Abschnitt wirkt unglaublich sympathisch und unterhaltsam. Besonders rührend ist hier die Geschichte von Dennis, welcher ein wenig aussieht wie ein junger Ryan Gossling. Er erzählt wie er Jimmy vor 8 Jahren kennen gelernt hat und wie sehr er ihm ans Herz gewachsen ist.

IMG_8256

Mit Leidenschaft am Werk

Als die Band dann gegen Ende noch Rollin 81 anstimmt ist die Stimmung an ihrem Höhepunkt angelangt. Was für ein fantastischer Abend.

Jimmy Cornett & the Deadmen sind nicht nur eine Band zum anschauen und -hören, sie sind eine Band die unter die Haut geht.

Hier geht’s zur kompletten Bildergalerie des Abends!

(Bericht & Fotos: Marion Skowronski)