From the Blog

Hubert von Goisern (1 von 1)-8

HUBERT VON GOISERN: Zwischen Schnaps, Blues und Depression

Hubert von Goisern  – Federn Tour – live 2016
Dienstag, 25.10.2016 München, Circus Krone
Support: Keiner

Am 25.10. und 26.10.2016 bildeten sich große Menschentrauben vor der Tür des Circus Krone. Hubert von Goisern schien seine Fans „magisch“ anzuziehen und konnte zwei mal ausverkauftes Haus für sich verbuchen.

Hubert von Goisern (1 von 1)-11Von Goisern, der Liedermacher, Weltmusiker und Multi-Instrumentalist, bot seinen Anhängern an diesem Abend alles, was ihn so einzigartig macht und zeigte über einem großen Teil der Show, dass er sich mit Leib und Seele dem Blues verschrieben hat. Aber nicht nur der Blues spielte an diesem Abend ein große Rolle, sondern auch die Cajun Country Musik, Rock und Volksmusik. Und zwischen Cajun Songs, welche einen direkt in die Sümpfe von Louisiana versetzten und dem Blues, welcher aus jeder Pore und Ritze zu tropfen schien, unterhielt von Goisern sein Publikum mit kleinen Anekdoten, welche sein bewegtes Leben schrieb. Egal, ob es um den „Schnaps – welcher a Hund ist“ ging oder um die „Depressionen“, von Goisern traf mit seinen kleinen Erzählungen den Nerv seiner Fans und brachte diese mit seinen Worten und seiner Musik zum Lachen und im nächsten Moment wieder zum Nachdenken.

Seinen Ansichten über die Depression und den Blues schloss man sich gerne an, denn während laut von Goisern eine Depression komplett schwarz ist, hat der Blues immer noch etwas blau darin. Ob allerdings der Hausarzt beim nächsten Besuch den Unterschied zwischen „Ich hab’ eine Depression“ oder „Ich hab ein Blues“ versteht, darf jeder für sich selbst herausfinden,.

Egal, ob von Goisern sang oder Geschichten erzählte, seine Fans lauschten andächtig und unterstützten ihn lautstark. Und bei jedem Song zeigte er welch herausragender Musiker er ist. Egal ob Akkordeon, Mundharmonika, Trompete, Gitarre, Piano oder ein Alphorn aus Baden Württemberg – für von Goisern Hubert von Goisern (1 von 1)-3schien es kein Instrument zu geben, welches er nicht spielen konnte.

“Brenna tuats guat”, sein erster Nummer 1 Hit in Österreich, brachte noch einmal ordentlich Schwung in den Laden und doch waren es zum Schluss die ruhigen Nummern, aus Zeiten als er noch mit den Alpinkatzen auftrat, welche schon eine fast magische Atmosphäre in das weite Rund des Circus Krone zauberten. „Weit weit weg“ und „Heast as net“ wurde aus unzähligen Kehlen mitgesungen und bescherten wohl so manchem Konzertbesucher wohlige Gänsehautschauer.

Seit mehr als 25 Jahren geht Hubert von Goisern seinen ganz eigenen musikalischen Weg und machte nie, was andere von ihm erwarteten. Und genau das macht ihn so authentisch. Hubert von Goisern bringt mit jedem Auftritt seine Fans „…weit, weit weg von hier“ und beschert damit unvergessliche Konzertabende, jedes Mal aufs Neue.

(Text+Fotos: Sandra Baumgartl)