• Date: Januar 11, 2019
  • Venue: München
  • Location Tonhalle
Buy Tickets

BEHEMOTH – „Ecclesia Diabolica Evropa“-Tour 2019

“It doesn’t get more blasphemous than this,” erklärt BEHEMOTH-Mastermind Nergal zum neuen Album »I Loved You At Your Darkest«, das am 5. Oktober über Nuclear Blast erscheint. Obwohl der Titel für das Album einer Black-Metal-Band höchst ungewöhnlich anmutet, werden Fans vom Ursprung noch überraschter sein als von den Worten selbst. “It’s a verse from the Bible,” verrät Nergal. “It’s actually a quote from Jesus Christ himself. For BEHEMOTH to use it as the basis of our record, it’s sacrilege to the extreme.”

Ein wahrer Sturm von Black-Metal- Perfektion und höllischen Riffs, donnernden Schlagzeug-Kanonaden und liturgischen Chören, die an klassisches Horror-Kino erinnern machen »I Loved You At Your Darkest« zum bis dato dynamischsten Album der Band: extrem und radikal auf der einen Seite, aber auch die wohl rockigste BEHEMOTH-Scheibe bislang.

Produziert wurde das Album von der Band selbst, Daniel Bergstrand (MESHUGGAH, IN FLAMES) übernahm die Ko-Produktion des Schlagzeugs, Matt Hyde (SLAYER, CHILDREN OF BODOM) erledigte den Mix und Tom Baker (NINE INCH NAILS, MARILYN MANSON) sorgte für das Mastering. Des Weiteren steuerte ein 17köpfiges polnisches Orchester, arrangiert von Jan Stoklosa, für die sinfonischen Elemente.

Des Weiteren wird die Band ab Oktober/November im Rahmen der “Ecclesia Diabolica” Tour mit AT THE GATES und WOLVES IN THE THRONE ROOM auf Tour gehen. Zuerst in Nordamerika, im Januar/Februar dann auch in Europa.

BEHEMOTH “Ecclesia Diabolica Evropa 2019 e.v.” tour dates
w/ AT THE GATES, WOLVES IN THE THRONE ROOM
Jan. 10 – Frankfurt, Germany – Batschkapp
Jan. 11 – Munich, Germany – Tonhalle
Jan. 13 – Vienna, Austria – Arena
Jan. 15 – Zurich, Switzerland – Komplex 457
Jan. 16 – Milano, Italy – Alcatraz
Jan. 17 – Lyon, France – Le Transbordeur
Jan. 18 – Barcelona, Spain – Razzmatazz
Jan. 19 – Madrid, Spain – La Riviera
Jan. 21 – Toulouse, France – Le Bikini
Jan. 22 – Paris, France – Bataclan
Jan. 23 – Oberhausen, Germany – Turbinenhalle
Jan. 24 – Berlin, Germany – Huxleys
Jan. 25 – Copenhagen, Denmark – Vega
Jan. 26 – Stockholm, Sweden – Annexet
Jan. 29 – Helsinki, Finland – The Circus
Jan. 30 – Tampere, Finland – Pakkahuone
Feb. 1 – Hamburg, Germany – Grosse Freiheit 36
Feb. 4 – Esch-sur-Alzette, Luxembourg – Rockhal
Feb. 6 – Bristol, UK – Motion
Feb. 7 – Birmingham, UK – O2 Institute
Feb. 8 – London, UK – O2 Forum Kentish Town
Feb. 9 – Manchester, UK – O2 Ritz
Feb. 10 – Dublin, Ireland – Vicar Street
Feb. 11 – Glasgow, UK – QM Union

Tickets gibt es direkt bei Eventim.

Quelle: Nuclear Blast