From the Blog

BLACKBERRY SMOKE – Find A Light in der Tonhalle München

Blackberry Smoke – Find A Light Tour 2018
Mittwoch, 17.10.2018 München, Tonhalle
Support: The Quaker City Night Hawks

Dass Blackberry Smoke zu den besten Livebands ihres Metiers gehören, daran gibt es keinen Zweifel. Mit aktuellem Album „Find A Light“ im Gepäck brachten sie am Mittwoch, den 17.10.2018, Southern-Country Feeling in die Tonhalle.

Die in unseren Gefilden eher unbekannten The Quaker City Night Hawks eröffneten den musikalischen Abend in München. Die Texaner mit dem breiten Akzent spielten eine ganz eigenwillige Mischung aus Southern-Rock, Boogie und Blues. Obwohl es auf der Bühne kaum Bewegung gab und das Quartett am Anfang im Schneckentempo startete, steigerten sich The Quaker City Night Hawks von Song zu Song und zogen zunehmend mehr Besucher in die Halle. Beim „Snake Song“ sah man Köpfe nicken und Füße wippen und die Band groovte sich durch den Rest des Sets.
(Mehr Fotos von den Quaker City Night Hawks gibt es hier)

Blackberry Smoke schienen an diesem Abend heiß auf die Show zu sein und enterten schon einige Minuten früher als erwartet die Bühne und die Stimmung im Raum stieg schlagartig. Blackberry Smoke lassen sich musikalisch in keine Schublade pressen und ihr Motto „Too Rock to Country, too Country to Rock“ beschreibt die Band treffend.

Sänger und Gitarrist Charlie Starr ist optisch irgendwo Ende der 70er hängengeblieben, aber die Songs von Blackberry Smoke vereinen nicht nur Elemente aus dieser Ära sondern auch Southern- und Country Rock, Psychedelic, Blues, Funk und Prog. Und so konnte man im Publikum die unterschiedlichsten Gestalten ausmachen und coole Biker, Schlips- und Anzugträger oder Metalheads feierten die Band gleichermaßen ab.

Bei Blackberry Smoke suchte man die Action auf der Bühne, wie auch schon beim Support, vergeblich. Doch trotz mangelnder Bewegung merkte man dem Quintett die Spielfreude in jeder Minute ihres Sets an. Fronter Charlie Starr, Gitarrist Paul Jackson und Keyboarder Brandon Still bekamen das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht, während Drummer Brit Turner meist grimmig dreinschaute. Bassist Richard Turner mit seinem langen, grauen Bart war die Coolness in Person. Richard stand hinter seinem Mikro wie der sprichwörtliche Fels in der Brandung und verzog dabei keine Miene. Einzig Charlie wirbelte mit Gitarre hin und wieder über die Bühne und mimte dabei die Rampensau. Hits wie „Let Me Help You“, „Good One Comin’ On“, Workin’ For A Workin’ Man und „Waiting For The Thunder“ brachten die Fans direkt in Partystimmung und wurden lauthals mitgesungen. Doch auch Songs vom aktuellen Album wie „Medicate My Mind“ oder „I’ll Keep Ramblin’ “ überzeugten live. Bei diesem Gig kam jeder an diesem Abend musikalisch auf seine Kosten.

Mit jedem ihrer Liveauftritte wächst die Fangemeinde von Blackberry Smoke. Knackige Gitarrenriffs,  Songs die sich im Gehörgang festkrallen und eine musikalische Bandbreite welche für fast jeden Geschmack etwas bietet, sind das Erfolgsgeheimnis der Band aus Georgia. Deshalb sollte jeder mindestens einmal ein Blackberry Smoke Konzert besuchen. Es lohnt sich, versprochen!
(Zu den Fotos von Blackberry Smoke geht’s hier lang)

(Text+Fotos: Sandra Baumgartl)

error: Content is protected !!