From the Blog

The Defiled spielen welterste Show auf einem Eisberg

Seit Titanic genießen Eisberge nicht unbedingt den besten Ruf auf Erden, die britischen Industrial-Metaller von THE DEFILED wollten das nun endlich ändern und legten mit der Aktion die spektakulärste Show ihrer Karriere hin.
Im Rahmen der Jägermeister Ice Cold Challenge wurde für ein exklusives dreißigminütiges Set ein riesiger Eisberg ausgewählt, auf dem die Band sich samt Equipment und allem drum und dran niederließen. Schwimmende Eisschollen und beißende Kälte machten die Mission beinah unmöglich, doch THE DEFILED ließen sich nichts anmerken, als die Songs ihres aktuellen Albums ”Daggers” den begeisterten Bewohnern von Kulusuk die Ohren zum Glühen brachten.

Briten mit kalten Füßen: The Defiled spielten die erste Show der Welt auf einem Eisberg! (Foto: Presse/Nuclear Blast)

Briten mit kalten Füßen: The Defiled spielten die erste Show der Welt auf einem Eisberg! (Foto: Presse/Nuclear Blast)

Mit viel Mühe und Verantwortung hatte das ortskundige Veranstaltungsteam sich zuvor auf die Suche nach dem idealen Eisberg gemacht, der nicht nur optisch eine geniale Kulisse bot, sondern auch stabil genug war, um die Musiker mit all ihren Instrumenten zu tragen. Dementsprechend dankbar für trockene Füße zeigten die britischen Düstermänner sich auch und spendeten den Bewohnern der Gemeinde ihr gesamtes Equipment, nachdem die Konzerthalle des Orts zuvor bei einem Brand zerstört worden war.

Sänger Stitch D ist immer noch überwältigt und beschreibt die einzigartige Erfahrung folgendermaßen: “Das war einer der wahnsinnigsten Gigs, die wir je gespielt haben! Man sieht sowas immer im Fernsehen bei Dokus, aber erst wenn man sowas mal selbst erlebt, wird man sich bewusst, wie groß und unglaublich Eisberge sind. Auch wenn es kalt war, haben wir darüber gar nicht nachgedacht, als wir spielten, denn das Bühnensetting hat uns wirklich den Atem verschlagen. Wir haben als Band schon einige großartige Dinge zusammen erlebt, aber dieses Abenteuer hat uns wirklich zusammenwachsen lassen und wir fühlen uns geehrt, dass wir ein Teil davon sein durften. Bei unserem kurzen Aufenthalt haben wir viele neue Freunde gefunden und den Ortsbewohnern einiges an Equipment gespendet, daher freuen wir uns riesig darauf, eines Tages zurückzukehren und gemeinsam aufzutreten – das könnte dann der erste Gig mit zwei Bands auf einem Eisberg werden!“

Wer auf Eisbergen jedoch zu schnell kalte Füße bekommt, kann die Band auch im Vorprogramm von AVATAR in wesentlich lauschiger Atmosphäre auf deutschsprachigem Territorium hier erleben:

13.11. Ludwigsburg – Rockfabrik
14.11. Pratteln – Z7
17.11. München – Backstage
18.11. Wien – Chelsea
21.11. Berlin – K-17
22.11. Bochum – Matrix
07.12. Mannheim – Alte Seilerei
08.12. Frankfurt – Zoom
09.12. Köln – Underground
12.12. Hamburg – Kleinerdonner

(Anne Catherine Swallow, Headerfoto: Scott Chalmers)