From the Blog

IMG_2139

ONE OK ROCK und WE CAME AS ROMANS live in München

IMG_2219Seit mehreren Stunden stehen Fans der japanischen Rockband ONE OK ROCK Schlange vor der Theaterfabrik München um ihre Idole hautnah erleben zu dürfen. Dies mag zwangsläufig auch im Vergleich zu anderen Bands nichts besonderes sein, wäre da nicht die aufwändige Kostümierung der Fans, auch Cosplay genannt. Von den Fans geht auch sonst eine Leidenschaft aus die man selten auf Konzerten erlebt. Es ist jedoch auch etwas besonderes eine japanische Band in Europa, in Deutschland erleben zu dürfen. Immer und immer wieder hört man die Leute “ONE OK ROCK” skandieren bis die Securities endlich den Einlass gewähren.

Bevor jedoch die Fans auf ihre asiatischen Helden treffen, dürfen sie sich noch mit der Vorband begnügen. Man kennt es ja von vielen anderen Konzerten. Der Vorband wird wenig Beachtung geschenkt. Nicht so bei WE CAME AS ROMANS. Die sechs amerikanischen Metalcore Jungs heizen der Menge so richtig schön ein und diese headbangend voller Leidenschaft zur Musik mit.

IMG_1866Nach einer kurzen Umbaupause ist es dann soweit. Das Intro 35xxxv wird passend zum neuen Album eingespielt und ONE OK ROCK betritt die Bühne. Die Fans rasten regelrecht aus. Der perfekte Moment und ONE OK ROCK stimmen ihr erstes Lied “take me to the top” an. Insgesamt spielen die jungen Japaner 13 Lieder und halten die Stimmung auf einen Niveau wie ich es selten erlebt habe. Auch die unerwartet guten Englischkenntnisse des Frontmanns Taka haben mich beeindruckt. Jeder der schon einmal auf Konzerten einer japanischen Band war weiß dass dies keine Selbstverständlichkeit ist. Zusammenfassend kann man sagen: ONE OK ROCK hat einfach nur gerockt und ich bin dankbar die Möglichkeit gehabt zu haben die Band abseits von Tokyo & Co. einmal live erlebt haben zu können.

Hier gehts zu den Fotos: One OK Rock & We Came As Romans

(Bericht: Marion Skowronski)

©Sound Infection 2015