From the Blog

elin

Interview mit Blues Pills: Flugangst, Woodstock und keine Duschen

blues01

Und zu allem Überfluss auch noch fotogen wie Hulle: Elin Larsson

Wenn sich bei jungen Bands herausragendes Talent, rasanter Erfolg und positive Kritiken derart häufen, fällt es vielen Neidern oftmals leicht, sie zu hassen – nicht jedoch bei den BLUES PILLS.

Wenn Sängerin Elin Larsson sich beim Summer Breeze durch den Regen ins Pressezelt kämpft, dabei aussieht wie eine aus Herr Der Ringe entsprungene Elbin und Sätze loslässt wie “Wir duschen halt nicht so oft”, will man mit ihr einfach nur eine Chipstüte öffnen, den Cocktail hervorholen und bei einem Mädchenabend kichernd und gackernd auf dem Sofa sitzen. So ähnlich ging es bei dem Interview dann auch tatsächlich zu, wenn auch ohne Sofa. Locker und liebenswert quatschte die Ausnahmenfrontröhre mit uns über ihre Flugangst und  ihre potenziellen Superkräfte, nur was zum Teufel eigentlich Discometal ist, wissen wir immer noch nicht. Macht aber nix. In Sound und Farbe hier für euch: Die Blues Pills!

Und wer der Pillensucht bereits verfallen ist, kann sich in unserer Fotogalerie vom Summer Breeze noch mehr Stoff besorgen!

(Anne Catherine Swallow)

©Sound Infection 2015