From the Blog

Grave Digger

GRAVE DIGGER: The Reaper’s German Attack

Grave Digger – The Reaper’s German Attack
Donnerstag, 16.02.2017 – München, Backstage Halle
Support: Victorius, Mystic Prophecy

Mystic Prophecy

Mystic Prophecy

Letzten Donnerstag war es soweit, das Heavy Metal Urgestein Grave Digger schlug während der aktuellen „German Metal Attack 2017“-Tour im Münchner Backstage ein. Mit im Gepäck hatten sie sowohl ihr neues Album „Healed by Metal“ als auch Support in Form der Kollegen von Victorius und Mystic Prophecy.
Victorius eröffneten den Abend mit einer geballten Ladung melodischem Power Metal. Textmäßig natürlich in den üblichen Klischees unterwegs, bedienten sie das geneigte Metallerherz und die flotte Gangart kam gut an. Auf jeden Fall hatten die Jungs auf der Bühne ihren Spaß und das Publikum honorierte dies mit entsprechenden Applaus.

Die nächsten im Bunde waren Mystic Prophecy. Die Band um Gründer und Leadsinger Roberto Dimitri Liapakis war mit vollem Eifer bei der Sache und riss das Publikum mit. Auch hier wurden alle Klischees bedient, doch der Wechsel zwischen neuen und alten Songs geschah reibungslos. In der Halle wurde dies mit Gesang aus vollen Kehlen honoriert. Der Song „Metal Brigade“ wurde zu Mitsing-Hymne und zum krönenden Abschluss ihres Sets.

Grave Digger

Grave Digger

Dann wurde es Zeit für die Legende. Die Bühne geschmückt mit Friedhofskulpturen und in dichten Neben gehüllt, schickte sich der Reaper an der Halle das bevorstehende Ereignis anzukündigen. Grave Digger eröffneten mit dem Titelsong von der neuen Scheibe „Healed by Metal“ und riss damit die Halle sofort mit. In rasantem Tempo folgten die Klassiker „Lawbreaker“, „Witch Hunter“ und „Killing Time“. Die volle Halle begann zu beben, aus voller Kehle sangen die Metalheads mit. Die Jungs wissen einfach, wie man die Menge in Wallung bringt, denn fast 30 Jahre Bandgeschichte lassen sich einfach nicht verleugnen. Ein sehr gelungener Abend durch drei Jahrzehnte Metalgeschichte. Grave Digger sind einfach immer einen Besuch wert.

(Text+Fotos: Björn Engelke)

©Sound Infection 2015