shakira-shakira-album-cover
  • Release Date: März 21, 2014
  • Catalog No: B00IAC4TDE
  • Label: Sony Music
  • Type: Pop und Rock
Album kaufen bei Amazon

Shakira: Shakira

Rating:

Hüftschwung inklusive

Shakira is back, und zwar in Höchstform. Auf ihrem zehnten Longplayer besinnt sich die Kolumbianerin auch auf ihre akustischen Wurzeln, die in vergangenen Veröffentlichungen etwas zu kurz gekommen sind. Gleichzeitig greift sie auf ihre reichhaltigen musikalischen Erfahrungen der letzten 13 Jahre seit „Laundry Service“, ihrem internationalen Durchbruch, zurück. Sie bleibt in ihrer Entwicklung also nicht stehen, sondern schafft auf dem schlicht betitelten Album „Shakira“ eine zauberhafte Melange der besten Stilelemente aus ihrem Repertoire.

Die Kollaboration mit Rihanna, „Can’t Remember To Forget You“, gleichzeitig Opener des Albums, ist dabei ein Stück aus der „neuen Welt“ der Shakira: poppig, hip-hoppig. Trotz etwas schwachen Refrains – dafür aber umso stärkeren Strophen – funktioniert diese Mischung. Wie üblich, gibt es die Hit-Single auf dem Album zusätzlich in einer spanischen Version.

Ein weiteres Mainstream-Highlight auf „Shakira“ ist das starke „Empire“: Die kraftvolle Shakira-Power-Ballade verfügt über ärztlich attestiertes Hit-Potential! Davon werden wir in den nächsten Monaten sicherlich noch einiges in den Airplay-Charts hören.

Abseits des Power-Pops kehrt Shakira mit dem reduzierten Gitarrensong „23“ zu ihren akustischen Wurzeln zurück. Schöne Liebeslieder gehörten noch nie zu den Schwächen der 37-Jährigen – auf jedem Album gab es mindestens eins -, aber selten erwischt man ihr lateinamerikanisches Temperament so sanft und gezügelt. Einer der besten Tracks des Albums, gerade weil er unaufdringlich und dabei unglaublich intim ist – inspiriert von ihrem zehn Jahre jüngeren Freund, dem spanischen Fußballspieler Gerard Piqué, und dem gemeinsamen Sohn Milan, den man am Ende des Songs als „jüngsten Backgroundsänger“ hört.

Gewohnt sexy, aber auch sanft: Shakira auf ihrem neuen Album (Foto: Sony Music)

Gewohnt sexy, aber auch sanft: Shakira auf ihrem neuen Album (Foto: Sony Music)

Dass die vielfache Musikpreisgewinnerin und engagierte Aktivistin Shakira auch privat einiges erlebt hat, spiegelt sich auf „Shakira“ wider. Aber es ist auch der Grund, warum Fans fast vier Jahre auf das Follow-up zu „Sale El Sol“, das den weltweilten Nummer-Eins-Hit „Waka Waka (This Time For Africa)“ enthielt, warten mussten.

Die Pause scheint der frischgebackenen Mutter durchaus gut getan zu haben. Als reifere Songwriterin präsentiert sich die achtfache Latin-Grammy-Awards-Siegerin. Mit den zwölf neuen Tracks auf „Shakira“ beweist sie, dass keine die Gratwanderung zwischen Pop, Rock, Hip-Hop und Latin Rock so beherrscht wie sie – Hüftschwung inklusive.

Shakira – offizielle Homepage
Shakira – Facebook

(Kathrin Tschorn)