Erschienen bei Universal
  • Release Date: Februar 21, 2014
  • Catalog No: B00HZWI76A
  • Label: We Love Music (Universal)
  • Type: Folk und Pop
Bei Amazon kaufen

Santiano – Mit den Gezeiten (Special Edition)

Rating:

Wind in den Haaren und Salz auf den Lippen

Wer das Feeling einer Schiffsfahrt sucht, aber aus Seekrankheit davor zurückschreckt, hat mit Santiano einen idealen Ersatz gefunden. Obwohl „Mit den Gezeiten“ erst das zweite Album der fünf segelwütigen Flensburger ist, hat der Name Santiano sich bereits fest im deutschen Mainstream etabliert und begeistert Liebhaber unterschiedlichster Musikgenres.

Stilistisch ist der folk-lastige Pop zwar nichts Neues und existiert in ähnlichen Formen seit Jahrzehnten in Gestalt von Schandmaul oder auch In Extremo, Santiano gehen ihre Songs jedoch etwas softer an und sprechen dank ihres 2012 erschienenen Debüts Fans jeden Alters an.

Leuchtturmgesellen Santiano (Foto: Michael May)

Leuchtturmgesellen Santiano (Foto: Michael May)

Mit dem Opener „Gott muss ein Seemann sein“ ist der ideale Vorbote für eine Scheibe voller Ohrwürmer. Die Songs sind sofort zugänglich und besonders auch durch die Coverversionen voller berühmter Tracks, ist man bereits beim ersten Hördurchlauf sofort im Geschehen. „Drums And Guns (Johnny I hardly knew ya)“ macht verdammt Laune und wem die berühmte Dropkick Murphys’ Version eine Spur zu punkig ist, sollte mit dieser Interpretation des traditionellen Antikriegssongs sehr glücklich werden.
Interessant sind hiernach besonders Tracks wie „Bis in alle Ewigkeit“, die die Melodie des Hooters’ Klassikers „All You Zombies“ aufgreift, jedoch mit neuem deutschen Text präsentiert. Zuerst wirkt dies noch ein wenig irritierend, letztendlich sind die Songs jedoch in sich geschlossen und überzeugen in einer Welle.

Wie gesagt: Was Santiano bieten, ist nichts Revolutionäres, irischer Folk und Seemannslieder gepaart mit eingängigem Pop gab es schon in unzähligen Ausführungen, dennoch muss man ihnen lassen, dass sie ihre Arbeit verdammt gut machen und neben dem sonstigen Schrott, der sonst auf Platz 1 der Charts herumlungert, natürlich haushoch hervorstechen. Besonders die Bonus-Track-Version des Albums ist empfehlenswert, da es hier für wenig Geld stolze achtzehn Ohrwürmer zu entdecken gibt, darunter Kooperationen mit Hit-Newcomer Oonagh und unser aller Helene Fischer.

Santiano Homepage
Santiano Facebook
(Anne Catherine Swallow)

©Sound Infection 2015