samantha-crain-under-branch-thorn-tree-album-cover
Album kaufen bei Amazon

Samantha Crain: Under Branch & Thorn & Tree

Rating:

Eine Stimme für uns alle, Protest, Protest!

Samantha Crain ist die moderne Stimme des Protestsongs. Irgendwo zwischen Folk, Singer-Songwriter und Jazz mit diesem Hauch Südstaaten-Country angesiedelt, leiht sie ihre weich-raue Stimme der „working class“, dem Underdog, den alltäglichen großen und kleinen Problemen. Eingebettet in sanfte und zurückhaltende Arrangements präsentiert sich „Under Branch & Thorn & Tree“ als wundervoll-liebevolles Album, mit einer starken Botschaft.

  • Samantha Crain - Outside The Pale

Samantha Crain ist eine Schnelle, wenn es um das Aufnehmen von Alben geht. In nur zehn Tagen hatte sie die zehn Tracks für „Under Branch & Thorn & Tree“, ihr mittlerweile viertes Album, aufgenommen.

„I like to work that quickly”, sagt sie über den Aufnahmeprozess. „Most of the arrangements happened in the moment, as we recorded. My guitar and vocals are all first or second takes.”

Vielleicht verleiht auch diese Unmittelbarkeit dem Album seine Intimität, den Songs die Eindringlichkeit, die von Samantha Crains rauchiger und warmer Stimme getragen wird. Zwar ist der Tenor des Albums düster, doch die gefühlvollen und feinen Arrangements erhellen selbst die dunkelsten Szenarien. Die neuen Songs sind gezeichnet von wunderbaren Melodien, die in ungeahnte Richtungen abdriften, und von Texten, die widersprüchliche Gefühle mit einer ungewöhnlich tiefgründigen Weitsicht und ungeheurem Mitgefühl ergründen.

Zart, rau und eindringlich: Samantha Crain (Foto: verstärker.com)

Zart, rau und eindringlich: Samantha Crain (Foto: verstärker.com)

Samantha Crain selbst bezeichnet ihr neues Werk als „Underdog-Album“, das sich mit dem alltäglichen kleinstädtischen Leben und den Herausforderungen der Working Class beschäftigt.

„I don’t write protest songs in the traditional sense, but I’m always listening to the voices of people around me. These stories are told from the perspective of the underdog, the 99% of us that are working people. They might not be literal protest songs, but the lives of the people within these songs speak at the same volume if you listen.”

Ein lebhaftes Beispiel dafür ist der Opening Track „Killer“. Im dazugehörigen Video greift die Choctaw-Indianerin das aktuelle Thema Polizeigewalt auf. Inspiriert von jüngsten Ereignissen, zeigt es eindrucksvoll, wie sich polizeiliche Gewalt, die häufig gegen dunkelhäutige Menschen gerichtet ist, auf die Gesellschaft auswirkt.

Sanftere Töne schlägt die 28-Jährige in der Liebeskummer-Ballade „When You Come Back“ an und präsentiert damit ihre musikalische sowie emotionale Bandbreite. „Under Branch & Thorn & Tree“ ist ein umfassendes Album, das sowohl die Schönheit der Musik und Lyrics preist als sich auch in politischer Weise positioniert – und damit die Kraft der Musik im Vollsten ausschöpft.

Samantha Crain – offizielle Homepage
Samantha Crain – Facebook

(Kathrin Tschorn)