Saltatio_Mortis_High_Res_Jewelcase_Cover_v2_web
  • Release Date: April 01, 2016
  • Catalog No: B01C4ZPVVQ
  • Label: Universal
  • Type: Folk, Metal, und Rock
Jetzt bei Amazon bestellen!

SALTATIO MORTIS: Zirkus Zeitgeist – Live aus der Grossen Freiheit

Rating:

„Wer hat das Lachen abgestellt?“ In der Großen Freiheit 36 sicherlich keiner, denn wenn die Spielmänner von SALTATIO MORTIS auf die Bühne steigen, Mittelalter mit eingängigen Melodien, tiefgreifenden sozialkritischen Texten, aber auch einer ganz fetten Ladung Partystimmung verbinden, werden die Fans daran erinnert, was es heißt lebendig zu sein – live eben. Und so nahmen sich die Karlsruher ihr 15-jähriges Bandjubiläum nicht nur als Anlass dazu, ein Nummer-1-Album auf den Markt zu werfen, sondern die Hits von dem hochgelobten „Zirkus Zeitgeist“ auch in ihrer Liveversion auf Film zu bannen.

Saltatio Mortis im Sommer 2015 auf dem M'era Luna

Saltatio Mortis im Sommer 2015 auf dem M’era Luna

Und welches Setting wäre für einen solchen Anlass charmanter als die Große Freiheit 36, die in einer Seitenstraße der Reeperbahn die Verruchtheit von St Pauli mit der süßen Nostalgie einer alten Zirkusmanege verbindet? Natürlich ist es kein Zufall, dass die Herren um Sänger Alea der Bescheidene genau diese Location auswählten und wer behauptet, die Norddeutschen seien kühl und partyfaul wird beim Anblick dieses Publikums eines Besseren belehrt. Und so schunkeln, hüpfen und headbangen über tausend Fans zu dem Mix aus moderndem Rock und traditionellen Folkinstrumenten wie der Schalmei oder dem Dudelsack. Egal, ob das tragische ‘Nachts Weinen Die Soldaten’ oder das wilde ‘Trinklied’ über Hamburg dröhnt, SALTATIO MORTIS schaffen es, ihre Fans sowohl mit packendem Drama als auch euphorischer Ausgelassenheit zu fesseln und dabei immer den richtigen Ton zu treffen – musikalisch als auch vom sozialen Standpunkt.

Mit acht Musikern wird es manchmal eng auf der eher kleinen Bühne der nicht ganz so Großen Freiheit und gelegentlich hat man Angst, dass die Dudelsackfraktion den Nachbarn die Augen aussticht, doch am Ende überleben alle Mittelalterhelden und es ist lediglich schade, dass Alea bei einigen Songs in seiner Flummi-Bewegungsfreiheit eingeschränkt scheint. Dafür lässt sich aber auch nicht an seinen Vocals herummeckern und generell liefert dieses Release eine tolle Sound- und Bildqualität, die dem Liveflair der Band absolut gerecht wird. Bei der ironischen Deutschlandhymne ‘Wir sind Papst’ explodiert Alea dann aber doch, mit Kriegshelm und Papstmitra peppen die Jungs ihre eh schon erinnungswürdigen Kostüme auf und letztendlich wird klar, warum die Truppe sich seit Anfang der Jahrtausendwende konsequent in der deutschen Rockszene halten könnte. Mit 23 Tracks ist die Spielzeit gigantisch und obwohl der Fokus auf dem 2015 erschienenen „Zirkus Zeitgeist“ liegt, holzen SALTATIO MORTIS doch wie erwartet durch ihre gesamte Bandgeschichte und vor allem fehlt auch hier nicht der Punkt, der die Spielmänner von vielen anderen Acts des Genres abhebt: Sie beweisen immer ein waches und gelegentlich auch mal sarkastisches Auge in Hinblick auf die Gesellschaft und politische Lage Deutschlands. Vor ‘Augen Zu’ nimmt Drummer Lasterbalk sich die Zeit, alle nochmals Anwesenden wachzurütteln und an ihre Menschlichkeit zu appellieren, bevor jener Song die teils verheerenden Folgen von Ignoranz in unserer Gesellschaft anprangert und allen noch einmal deutlich macht, wie wichtig es ist, Mut zu zeigen und sich nicht der schweigenden Mehrheit anzuschließen, die Naziparolen und Fremdenhass blind tolerieren.

Wen diese DVD noch einmal inspiriert hat, sich die Dudelsackburschen auf Tour anzusehen, kann das übrigens noch ganz fix an folgenden Tagen machen:
08.04.2016 Erfurt
09.04.2016 Oberhausen
21.04.2016 Wilhelmshaven
22.04.2016 Hannover
23.04.2016 Kiel
28.04.2016 Memmingen
29.04.2016 Karlsruhe

(Anne Catherine Swallow)

©Sound Infection 2015