resaid-acoustic-adventures-album-cover
  • Release Date: August 01, 2014
  • Catalog No: B00IKVTGXI
  • Label: Sony Music
  • Type: Pop und Singer-Songwriter
Album kaufen bei Amazon

Resaid: Acoustic Adventures

Rating:

Akustische Huldigung der 90er Jahre

Es ist sicherlich keine neue Idee, Klassiker zu covern. Aber es ist immer wieder ein Wagnis, denn Neuinterpretationen werden selten mit offenen Armen und Ohren empfangen. Resaid, ein junges Damenduo aus Deutschland, dürfte dieser Balanceakt jedoch gelungen sein. Mit „Acoustic Adventures“ zeigen Leo und Tamy, wie man Hits der 90er und 00er erfolgreich akustisch interpretieren kann.

Bevor Resaid gegründet wurde, kannten sich Leonore Bartsch und Tamara Ruprecht nicht. Einem größeren Publikum dürfte jedoch zumindest Leo noch als Mitglied der Popstars-Band Queensberry bekannt sein. Das Coverprojekt Resaid zu starten, war Idee von Produzenten und Plattenfirma. Umso erstaunlicher ist es, dass hier kein übliches Casting-Retortenbaby entstanden ist, sondern eine Akustikband in Singer-Songwriter-Manier, die so gar kein Tamtam und Brimborium benötigt, sondern mit Sound und Gesang überzeugt.

Leo und Tammy von Resaid waren gerade erst geboren, als viele der Original-Songs für ihr Album "Acoustic Adventures" entstanden sind (Foto: Janina Laszlo)

Leo und Tammy von Resaid waren gerade erst geboren, als viele der Original-Songs für ihr Album “Acoustic Adventures” entstanden sind (Foto: Janina Laszlo)

Einen Klassiker zu covern, kann ein lohnendes Ereignis sein, wenn man es versteht, die bekannten und beliebten Elemente des Songs beizubehalten, aber ihn dennoch so neu einzukleiden, dass er kein Abklatsch seiner selbst wird. Resaid wandeln vor allem Hits aus der Dance-Ära der 90er Jahre in kleine akustische Perlen mit Lagerfeuercharme um, sodass man in den altbekannten Melodien schwelgen kann.

Einigen der Europopsongs tut der Tapetenwechsel ziemlich gut, denn seien wir mal ehrlich: In den 90ern war musiktechnisch ja nun auch nicht alles hochwertige Qualitätsarbeit. Ein wirkungsvolles Make-over erhält zum Beispiel Haddaways „What Is Love“, zu dessen schwermütigem Text eine ruhige Melodie besser zu passen scheint.

Als einige der auf „Acoustic Adventures“ gecoverten Hits wie „All That She Wants“ (Ace of Base), „Freed From Desire“ (Gala), „Rhythm Is a Dancer“ (Snap!) oder „More And More“ (Captain Hollywood Project) geschrieben und veröffentlicht wurden, waren Tamy und Leo gerade erst geboren. Vielleicht haben sie es deshalb geschafft, unbelastet an die Klassiker heranzugehen, die sie zwar bearbeiten, jedoch nicht ihrer Essenz berauben.

So ist „Acoustic Adventures“ eine Hommage auf die originalen Werke; zwar keine umwerfende Neuheit, aber äußerst angenehm für die Gehörgänge.

Resaid – offizielle Homepage
Resaid – Facebook

(Kathrin Tschorn)