rebelution-count-me-in-album-cover
  • Release Date: Juni 13, 2014
  • Catalog No: B00JLY6PIC
  • Label: Easy Star Records/Broken Silence
  • Type: Reggae und Weltmusik
Album kaufen bei Amazon

Rebelution: Count Me In

Rating:

Basisdemokratischer Reggae aus Kalifornien

  • Rebelution - Count Me In

    Soundcloud

Positive Energie – nicht die Aussicht auf Geld führte laut Rebelution-Sänger Eric Rachmany zur Produktion der elf Nummern für Count Me In, wobei der Titel als Motto für den Gemeinschaftssinn der vier Musiker aus dem kalifornischen Santa Barbara steht. Alle Songs auf der beim eigenen Label 87 Music erschienenen CD wurden in Miami und im heimischen Burbank in merklich entspannter Stimmung aufgenommen. Ein wenig mehr Abwechslung in der Abfolge der Stücke wäre dem Album allerdings besser bekommen.

Bereits 2012 stand die Vorgänger-CD Peace of Mind auf Platz 1 der Billboard Reggae. Um ein Gemeinschaftswerk im demokratischsten Sinn des Worts handelt es sich bei Count Me In vor allem deshalb, weil die Musiker wieder bis zum letzten Schliff am Mix und Master der Produktion persönlich beteiligt waren. Seit seiner lange zurückliegenden ersten Begegnung mit dem Roots Reggae als Student hatte sich Bassist Marley D. Williams dieser Richtung verschrieben und der Band seinen Stempel aufgedrückt.

Begonnen hatte alles im eher romantischen Ambiente einer strandnahen Wohngemeinschaft in San Francisco. Hier lebten Eric Rachmany, Sänger und Gitarrist Matt Velasquez, Keyboardplayer Rory Carey, Drummer Wesley Finley und der Bassist Marley D. William während ihrer Collegezeit. Aus der Freizeitbeschäftigung der Studenten wurde ein Erfolgsprojekt. Das erste Album Courage to Grow (2007) schaffte es schnell auf Platz 4 der Reggae Billboard Charts und wurde anlässlich der iTunes Editor’s Choice zum besten Reggae-Album des Jahres gewählt.

Auf der aktuellen CD Count Me In besticht insbesondere Too blessed to be stressed – was gleichsam als Motto für das gesamte, fast schon abgeklärt wirkende Album gelten kann. Zum Hineinhören empfohlen, um einen Eindruck vom persönlichen Stil der Formation zu erhalten, ist auch der hitverdächtige Song Lost in Dreams.

Rebelution – offizielle Homepage
Rebelution – Facebook

(Hanns-Peter Mederer)