• Release Date: März 08, 2014
  • Catalog No: B00HT5G8F0
  • Label: Mute Artists Ltd (Goodtogo)
  • Type: Soundtrack
Album kaufen bei Amazon

Ministry Of Wolves: Music from Republik der Wölfe

Rating:

The Brothers Grimm – Update 2014

Es war einmal ein Buch, der dunkelrote Einband vom häufigen Gebrauch schon leicht angestoßen. Jeden Abend las meine Mutter uns daraus vor. Wenn sie das Rumpelstilzchen sprach, verstellte sie ihre Stimme. Das machte sie ziemlich gut. Und so wurden Rumpelstilzchen und der böse Wolf meine ersten Monster, lange bevor ich Bekanntschaft mit Werwölfen, Vampiren, Freddy und Jason machte.

Die Geschichten haben es in sich, natürlich kindgerecht geglättet und mit gutem Ausgang garantiert, sind sie doch voll mit Folter, Verstümmelungen, Kannibalismus, Mord und Totschlag.

Die Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Grimm sind das meistgelesene Werk  der deutschen Literatur. Grund genug, dass sich auch das Theater des Themas annahm. Am 15. Februar feierte das Stück „Republik der Wölfe“ unter der Regie von Claudia  Bauer am Dortmunder Schauspielhaus Premiere. In einer bizarren Collage werden die grimmschen Märchen in unsere urbane Gegenwart katapultiert.

– Weil sie schöner war: Mutter (46) vergiftet Pflegetochter (20) aus Neid!
– Tragödie am Stadtrand: Wolf reißt Mädchen (13) am helllichten Tag!
– Aus Liebe: Schwestern verstümmeln eigene Füße.
– Weil sie widersprach: Mädchen (11) mit heißem Pech gefoltert.
– Unfassbares Sauerland: Alte (76) kidnappt und mästet Geschwisterpaar.
– Neues vom Froschmann: Prinzessin (16): „Er verfolgte mich bis ins Bett!“
(Theater Dortmund)

TheMinistyOfWolves, Foto: Thomas_Ecke

The Ministy Of Wolves, Foto: Thomas Ecke

Für den Soundtrack zum Stück trommelte der musikalische Leiter des Theaters Paul Wallfisch ein paar Freunde zusammen. Das einmalige Projekt firmierte unter dem Namen Ministry of Wolfes. Und die illustre Besetzung kann sich sehen lassen, neben Wallfisch gehören dazu: Alexander Hacke (Einstürzende Neubauten / Crime & The City Solution), Mick Harvey (Mitbegründer von Nick Cave & The Bad Seeds), Danielle de Picciotto (Crime & The City Solution)

Die Musik funktioniert auch sehr gut (wenn nicht sogar besser) ohne das Theaterstück.

„Music From Republik der Wölfe“ fußt auf der Märchensammlung der Gebrüder Grimm und insbesondere dem Werk “Transformations” (1971) der Pulitzerpreisträgerin Anne Sexton, das die Grimmschen Märchen neu erzählt. Der Soundtrack erschien am 07. März 2014.

In den 12 Kompositionen interpretieren Ministry of Wolfes die bekannten Grimmschen Märchen:

  • The Gold Key
  • Rumpelstiltskin
  • The Frog Prince
  • Cinderella
  • Rapunzel (As Isadora Duncan)
  • Hansel & Gretel
  • Snow White (Heptagon)
  • The Little Peasant
  • Sleeping Beauty
  • Iron Hans
  • Little Red Riding Hood
  • White Snake Waltz

Herausgekommen ist eine sehr hörenswerte Sammlung finsterer Moritaten, mal schlafwandlerisch verspielt, mal dunkel wie eine rabenschwarze Nacht. Schon der Spoken Words Opener The Gold Key stimmt in seiner erzählenden Form hervorragend in das Märchen Sujet ein. Rumpelstilskin wirkt bei der ersten Begegnung mit dem Song vielleicht eine Spur zu theatralisch, aber in dieser Theatralik schwingt letztlich auch viel Ironie. Die Wölfe warten noch mit etlichen musikalischen Perlen auf und lassen sich dabei auf kein Genre festlegen. Die Musik erzeugt Bilder zwischen verschwitzten Träumen und flirrenden Thrillern.  Stücke wie Snow White haben die dunkle Poesie eines Cohen Songs und die grandiosen Iron Hans und  Hansel & Gretel lassen an die besten Momente der Murder Ballads von Nick Cave & the Bad Seeds denken.

Es ist ein Album, das mit jedem Anhören besser wird und mindestens einmal sollte man es in einer nebeligen Vollmondnacht im Wald hören.

Alexander Hacke
Mick Harvey
Danielle de Picciotto
Paul Wallfisch

Wer Ministry Of Wolves gerne Live sehen will, klickt hier.

(Mick Baltes)