Framsida
  • Release Date: April 29, 2016
  • Catalog No:
  • Type: Metal und Rock
Jetzt bei Amazon bestellen!

Devil’s Gun – DIRTY’N’DAMNED

Rating:

An zwei Dinge musste ich beim durchhören des Albums “Dirty ‘n Damned” denken. An AC/DC und 90er Jahre B-Movie Action.

Devil’s Gun ist überhaupt keine schlechte Band, die Gitarren geben rhythmischen Old School Rock von sich und mit ein wenig Fantasie würde es perfekt als Soundtrack zu Filmen wie “Last Action Hero” passen. Was mir jedoch unglaubliche Ohrenschmerzen bereitet ist die Stimme von Sänger Joakim Hermansson. Dazu muss ich jedoch sagen, ich bin kein AC/DC Fan. Selbst beim Original stören mich die leicht kreischenden Töne und dies ist auch bei “Devil’s Gun” der Fall.

Wer sich davon jedoch nicht abschrecken lässt kann mit dem neuen Album und der Band durchaus seine Freude haben. Gerade für eingefleischte Rockfans die mal ein wenig Abwechslung abseits des Mainstreams suchen, könnte “Devil’s Gun” ein echter Geheimtipp sein.

Alle anderen hören lieber vorab in ein paar Lieder rein bevor sie sich zum Kauf entscheiden.

Hörprobe:

Tracklist:

  1. Hot Rock City
  2. Spitfire
  3. Let `em Ride
  4. Run Through the Night
  5. Dirty ‘n’ Damned
  6. Radio Attack
  7. Wasted
  8. Break The Ice
  9. Born To Lose
  10. Midnight Crowd
  11. Sacrifice

(Review: Marion Skowronski)

©Sound Infection 2015