• Release Date: April 11, 2014
  • Catalog No: 00H3TZN1M
  • Label: Deutsche Grammophon
  • Type: Weltmusik
Album kaufen bei Amazon

Berlin Comedian Harmonists: Die Liebe kommt, die Liebe geht

Rating:

Die Songs der Comedian Harmonists mit Berliner Charme

Vor fünf Jahren bin ich auf der Premiere des gefeierten „Verrückte Zeiten“ gewesen, dem Stück, mit dem die Berlin Comedian Harmonists ihr 10-jähriges Jubiläum begingen. Nun hat das geschichtsträchtige Sextett mit den noch geschichtsträchtigeren Namensvettern seine erste Platte bei der ebenso geschichtsträchtigen Deutsche Grammophon herausgebracht. So viel Geschichte kann schwer wiegen, tut sie aber nicht. Und so begeistern uns die Comedian Harmonists 2.0 mit Klassikern ihrer Vorgänger, alles im swingig-peppigen Gewand, aber mit gewohnter Stimmpräsenz. Nur eben ohne Schellack-Rauschen.

2009 saß ich hinter Jürgen von der Lippe in der Komödie am Kurfürstendamm. Dann betraten sechs Männer in Fräcken und mit Fliegen die Bühne, auf der lediglich ein auf Hochglanz poliertes Klavier stand. Hände ans Revers und los. Es war, als seien die Comedian Harmonists wieder auferstanden, dachte ich, was ich natürlich nicht wirklich beurteilen kann, denn für das Original bin ich etwa 50 Jahre zu spät auf die Welt gekommen. Aber diese sechs Männer, die Berlin Comedian Harmonists, haben es im Zeitalter von Videoleinwänden, Lasershows und Selfies geschafft, die Zuschauer in ihren Bann zu ziehen, nur mit ihrem Gesang, dem Klavierspiel und ein paar Anekdoten.

Begeistern wie das Original: Die Berlin Comedian Harmonists (Foto: Harald Hoffmann/Deutsche Grammophon)

Begeistern wie das Original: Die Berlin Comedian Harmonists (Foto: Harald Hoffmann/Deutsche Grammophon)

Das soll erstmal einer nachmachen. Deshalb ist es absolut gerechtfertigt, dieser „alten Musik“ eine Bühne und auch einen Plattenvertrag zu geben. „Die Liebe kommt, die Liebe geht“ heißt das Album, das nun bei der Deutschen Grammophon erschienen ist. Darauf vereint sind die größten Hits der „Beatles der Dreißigerjahre“, die den Stempel des Nachfolgers aufgedrückt bekommen haben. Statt bloßer Klavierbegleitung gibt es nun ein Orchester; die Songs haben einen swingigen Anstrich bekommen und wurden teilweise neu arrangiert und interpretiert. Fans des Originals werden den Unterschied hören, für andere bleibt es nebensächlich.

Denn wie ihre Vorgänger verstehen es auch die Berlin Comedian Harmonists, auf dem schmalen Grat zwischen Ulk und Schmalz zu wandern. Das Repertoire auf „Die Liebe kommt, die Liebe geht“ reicht von lustig („Mein kleiner grüner Kaktus“) bis tieftraurig („In einem kühlen Gründe“). Hinzu kommt eine Interpretation von Bob Dylans „Make You Feel My Love“ sowie eine äußerst harmonische Eigenkomposition („Se Dici Di Lasciarmi“).

Die Berlin Comedian Harmonists – ohnehin schon gefeierte Stars – können es mit dem Original aufnehmen, das beweisen sie mit ihren 20 Lieblingsstücken. Aber Original bleibt halt Original. Wie Holger Orff, der erste Tenor des Sextetts, richtig anmerkt, gerät die Musik der Comedian Harmonists einfach nicht aus der Mode.

„Wir haben Kinder in unseren Konzerten, die die Texte auswendig mitsingen können. Und natürlich auch alte Leute, von denen manche sogar noch die Originale auf der Bühne erlebt haben. Es ist für jeden etwas dabei – man möchte diese Lieder einfach immer wieder hören.“

Berlin Comedian Harmonists – offizielle Homepage
Berlin Comedian Harmonists – Facebook

(Kathrin Tschorn)