From the Blog

BOPPIN ‘B – Farewell Sebi!

Donnerstag 30.11.2017, München, Backstage Club
Support: —

Seit über 30 Jahren sind Boppin’B nun schon auf den deutschen Bühnen unterwegs. Im Schnitt ist die Truppe aus Aschaffenburg 180 Mal im Jahr zu sehen. Mindestens einmal im Jahr gehört auch ein Auftritt in München dazu. Ein wenig wehmütig konnte man bei dieser Show schon werden, denn zwei Tage zuvor hatte die Band offiziell verkündet, dass Sänger Sebastian Bogensperger die Band im Februar 2018, nach fast fünf Jahren, verlassen wird. Somit war es der letzte Auftritt von Boppin’B in dieser Besetzung.

Eine Band wie Boppin’B benötigt natürlich kein Vorprogramm zum „Anwärmen“. Mit einem Repertoire aus über 30 Jahren Bandgeschichte stellte es kein Problem für sie dar, dem Club Leben einzuhauchen. Wobei hauchen deutlich untertrieben ist, Sebi und Master Sturm legten mit großen Schritten los, unterstützt natürlich vom furiosen Didi am Kontrabass, Frank am Saxophon und Thomas an den Drums. Nach den ersten Liedern zum lockeren Eingewöhnen war die Tanzfläche soweit aufgeheizt, dass es nun auch fast jedem gelang, eine flotte Sohle auf’s Parkett zu legen.

Hier zeigte sich mal wieder, wie zeitlos doch Rock’n’Roll oder auch Rockabilly der 50er/60er Jahre ist. Irgendeinen Song kennt man immer, sei es aus dem Radio, von zugegebenermaßen schlechten Coverversionen, oder aus der Plattensammlung der Eltern. Natürlich durften die eigenen Songs in deutscher Sprache, welche sich nahtlos in das Set einreihten, auch nicht fehlen. Mit Schabernack über Schulabschlüsse von Frank und Golo oder auch über das eigene (Band-)Alter wurden die, bei so einem großen Set, notwendigen kleinen Verschnaufpausen kaschiert. Akrobatischen Einlagen, wie beispielsweise Boxenklettern oder Pyramidenbau bereicherten außerdem das Programm. Nach guter alter “all killers, no fillers”-Manier gab es inklusive Zugabe ganze 33 Songs zu hören. Damit spielten Boppin’B über zwei Stunden am Stück! Ich kenne wirklich nur wenige Bands, die eine solche Leistung mit so viel Bravour und Spaß absolvieren. Ich kann wirklich nur jedem empfehlen, ein Konzert von diesen Jungs zu besuchen. Es wird sicherlich nicht das letzte Mal sein, dass sie in München spielen, wenn auch nicht in dieser Besetzung.

Hier geht es nochmal zu den Bildern.

(Text+Bilder: Björn Engelke)