From the Blog

Andrea Berg (1 von 1)-15

ANDREA BERG – Vom Funkenmariechen zur Drachen-reitenden Schlagerkönigin

Andrea Berg  – Seelenbeben Tour 2016
Samstag, 12.11.2016 Nürnberg, Arena Nürnberger Versicherung
Support: Keiner

Andrea Berg ist die erfolgreichste Sängerin der deutschen Chartgeschichte. Die gelernte Arzthelferin tanzte in ihrer Freizeit als Funkenmariechen in der Krefelder Prinzengarde bis 1992 ihre Karriere ihren Lauf nahm. Heute füllt sie Arenen und Millionen Menschen singen ihre Lieder. Ihr aktuelles Album „Seelenbeben“ ist das erfolgreichste aller Alben in den Media Control-Charts im ersten Halbjahr und auch die gleichnamige Tour der Schlagerkönigin könnte vielversprechender nicht sein. Und so machte Andrea Berg am Samstag, 12.11.2016 Halt in Nürnberg und heizte ihren Fans in der Arena ordentlich ein.

Andrea Berg (1 von 1)-5Kein Geringerer als DJ Bobo ist für die spektakuläre Bühnenshow verantwortlich und dieser überließ, auch live vor Ort, nichts dem Zufall. Die Bühnenkonstruktion zeigte einen riesigen Drachen. Der Schwanz des feuerspeienden Ungetüms fungierte dabei als Bühne und ragte ein großes Stück in den Innenraum der Halle. Sehr zur Freude der Fans, welche sich dicht gedrängt um die Bühne positionierten, um ihre Andrea hautnah erleben zu können. Das Intro erklang, der Vorhang fiel und die Schlagerkönigin stand auf dem Kopf ihres Drachen und eröffnete den Abend mit dem dazu passenden Song „Drachenreiter“, wobei der freundliche Drache fleißig Feuer spuckte und auch rund um die Bühne schossen immer wieder Feuerfontänen in die Höhe. Von diesem Moment an dürfte jedem Fan klar geworden sein, dass ihn an diesem Abend ein Schlagerfeuerwerk und Unterhaltung vom Feinsten erwarten würde. Die Songs aus ihrem aktuellen Album „Seelenbeben“ wurden vom Andrea Berg (1 von 1)-11Publikum genauso abgefeiert wie ihre alten Hits. „Tango Amore“, „Der letzte Tag im Paradies“, „Ich werde lächeln wenn Du gehst“, „Das kann kein Zufall sein“ oder „Solange die Erde sich dreht“ wurden aus tausenden Kehlen mitgesungen. Und dazwischen unterhielt Andrea ihr Publikum immer mit kleinen Anekdoten. Zum Beispiel damit, dass sie manche Songs nicht geschrieben hätte, wenn sie diversen Männern in ihrem Leben nicht begegnet wäre. „Ich schieß Dich auf den Mond“ entstand wohl aus einem dieser Zusammentreffen. Und auch der Name des Drachen wurde dem Publikum verraten. „Spinnst Du“ nannte sie den freundlichen Gesellen und erklärte den Fans in der Halle, dass man immer an seine Träume glauben sollte, egal wie verrückt diese seien. Sie glaubte immer daran, auch wenn manche Freunde zu ihr sagten: „Spinnst Du“. Und so wurde auch das Namensrätsel um den Drachen gelöst. Nach einer Stunde bester Unterhaltung gönnte man den Fans eine wohlverdiente Pause, welche diese fleißig nutzten um den Nikotinentzug entgegen zu wirken oder den Merchandise Stand zu plündern. CD’s, Schals, Shirts, Hoodies, Tassen oder der kleine Drachen standen zum Verkauf.

Andrea Berg (1 von 1)-23Den zweiten Teil der Show eröffnete Andrea Berg auf einer Art Schaukel sitzend, welche dann in ca. 5m Höhe gezogen wurde, und Andrea schwebte singend über die Bühne. Tausende leuchtende Handys, welche in die Luft gehalten wurden, unterstrichen diese einmalige Szene. Und für einen Fan wurde dieser Abend zum unvergesslichen Highlight, Jürgen aus Ingolstadt. Andrea holte den adretten Typen auf die Bühne und dieser konnte sein Glück kaum fassen. Seit 1993 verfolgte er die Karriere „seiner Andrea“ und hielt, mit strahlenden Augen, ganz fest ihre Hand. Als Höhepunkt durfte Jürgen zusammen mit Andrea ihren Hit „…und wenn Du mich willst, dann küss mich doch” singen. Jürgen ließ sich nicht zweimal bitten, griff beherzt zu, riss Andrea in seine Arme und drückte ihr ein Bussi auf die Wange. Für einen Fan kann es wohl keinen schöneren Augenblick geben, als Hand in Hand mit seinem Star zusammen, auf der Bühne vor tausenden Menschen zu stehen.

Andrea Berg entführte ihr Publikum an diesem Abend in eine Welt voller Zauber, Liebe und Magie. Die grandiose Show war ein Highlight für Augen und Ohren und löste in der Arena ein „Seelenbeben“ aus und Nürnberg erlebte die Schlagerkönigin in Bestform. Andrea Berg steht für eingängigen Schlager und beste Unterhaltung. Unser Fazit – Sehr empfehlenswert!

(Text+Fotos: Sandra Baumgartl)

©Sound Infection 2015